Der Politik über die Schulter geschaut – Wirtschaftsjunior Tobias Malige hospitiert eine Woche in Oliver Kaczmareks Bundestagsbüro

Kategorien: Berlin,Im Gespräch,Presse und Co.

Zum Know-How Transfer zwischen Wirtschaft und Politik begleitete der Dortmunder Unternehmer Tobias Malige den Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek eine Woche bei seiner Arbeit in Berlin. Malige betreibt ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt auf Immobiliendienstleistungen. Der Austausch wird organisiert von den Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. und gibt jungen Unternehmern die Chance den politischen Betrieb von innen heraus kennenzulernen. Gleichzeitig erfahren die teilnehmenden Bundestagsabgeordneten aus erster Hand mehr über die Lage der Wirtschaft. Insgesamt nehmen über 200 Wirtschaftsjunioren an dem Programm teil.

 

Tobias Malige mit Oliver Kaczmarek

 

Auf der Tagesordnungen standen zahlreiche spannende Termine. Der Besuch einer Fraktionssitzung der SPD-Bundestagsfraktion mit dem Kanzlerkandidaten Martin Schulz zählte genauso dazu wie die Teilnahme an einer Arbeitsgruppensitzung und einer Plenardebatte. Zusätzlich organisierten die Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. ein reizvolles Rahmenprogramm, dass der gesamten Gruppe die Möglichkeit zum Austausch gab.

„Ich danke den Wirtschaftsjunioren e.V. für die Organisation des umfänglichen Programms und ganz besonders Herrn Malige für die Teilnahme an Know-How Transfer. Der Dialog mit Vertretern aus der Region ist mir sehr wichtig. Ich habe den Eindruck, dass wir beide sehr vom gemeinsamen Austausch profitiert haben“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek abschließend.

Schreibe einen Kommentar

*