Die Glaskuppel auf dem Reichstagsgebäude verdeutlicht symbolisch, dass die Arbeit des Parlaments transparent sein soll. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann einen direkten Einblick in die Arbeit des Deutschen Bundestags erhalten. Jede und Jeder kann jederzeit in den Bundestag kommen und  die Reichstagskuppel besichtigen. Das ist weltweit einzigartig. Ich freue mich sehr, wenn sich Einwohner aus meinem Wahlkreis auf den Weg nach Berlin machen, um mir bei meiner Arbeit über die Schulter zu gucken und mit mir zu diskutieren.

Rund 4.500 Gäste aus Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Kamen, Schwerte und Unna durfte ich in den vergangenen vier Jahren in den Liegenschaften des Bundestags willkommen heißen. Häufig waren es Schülergruppen, die sich für einen oder mehrere Tage das politische und kulturelle Berlin aus nächster Nähe anschauen wollten. Aber auch Einzelpersonen, Vereine und Gruppen aus dem Kreis Unna haben sich hier mit mir getroffen.

Bild: U.Thormählen

Ich freue mich, wenn Sie mich in Berlin besuchen!
Melden Sie sich einfach im Bürgerbüro in Unna, damit wir einen gemeinsamen Diskussions- und Gesprächstermin in Berlin vereinbaren können.

Paul_Löbe_Haus

 

Das erwartet Sie in Berlin – Die Liegenschaften des Deutschen Bundestages

Umzug nach Berlin

Am 20. Juni 1991 beschloss der Deutsche Bundestag, Parlament und Regierung nach Berlin zu verlegen. Der Ältestenrat erhob das Reichstagsgebäude zum Sitz des Parlaments. Dieser Entscheidung war eine lebhafte politische Auseinandersetzung vorausgegangen.
In den folgenden Jahren wurden im Spreebogen nach internationalen Architekturwettbewerben beeindruckende Parlamentsbauten geschaffen. Ein neues Parlamentsviertel entstand.

Die architektonische (Um)Gestaltung der Liegenschaften des Deutschen Bundestages erfolgte auf der Grundlage eines Energieerzeugungs- und -versorgungskonzeptes, das als Vorbild für Planer und Ingenieure dienen soll. Es gibt ein Beispiel für ökologisch und ökonomisch kombinierbare Maschinen, Anlagen und Übertragungssysteme der Energieerzeugung und Energieverwendung.
Unter der Erde verbinden mehrere Versorgungstunnel alle Neubauten des Bundestages mit dem Reichstag. Oberirdisch stellen Brücken die Verbindung zwischen beiderseits der Straße oder der Spree befindlichen Gebäudekomplexen her.

Die Abgeordneten und Fraktionen sind in Einheitsbüros gleicher Größe aber mit unterschiedlicher Ausstattung untergebracht. Die Standardbüros von 18 m2 sind bei der Raumbelegung flexibel und lassen sich effektiv nutzen.

Die zuständigen Gremien des Deutschen Bundestages entschieden zudem, von Beginn der Planungen an Künstler zur Gestaltung der Bauten hinzuziehen. So wurde im Parlamentsviertel die “Kunst-am-Bau”-Richtlinie zeitgemäß weiterentwickelt. Die Kunst hat dank dieses kulturellen Engagements des Parlamentes Einzug in die Räume der Politik gehalten. Neben den “Kunst-am-Bau”-Werken besitzt der Deutsche Bundestag seit 1969 eine eigene Kunstsammlung, die Jahr um Jahr durch Ankäufe erweitert wird.

Reichstagsgebäude

Das ehemalige Reichstagsgebäude wurde zu einem modernen Arbeitsparlament umgestaltet, das allen Anforderungen an neueste Kommunikations-, Büro- und Arbeitsplatztechnik entspricht. Es bietet mit seinen 11.000 m2 Nutzfläche nicht nur Platz für den Plenarsaal, sondern beherbergt auch wichtige Akteure des parlamentarischen Betriebs. Auf der Präsidialebene im zweiten Obergeschoss liegen Büros und Empfangsräume des Bundestagspräsidenten, der Sitzungssaal des Ältestenrates, und die Büros der Leitung der Bundestagsverwaltung. Im dritten Obergeschoss befinden sich die Büros und Sitzungssäle der Fraktionen sowie die Presselobby. Hier warten während der Sitzungswochen Journalisten auf Statements der Abgeordneten, werden Interviews geführt und der parlamentarische Betrieb beobachtet. Auch Besucher, die sich über die politische Arbeit informieren wollen, kommen in den Sitz des Parlaments. Eine Besucherebene bietet Platz für Informationsräume und ist Zugang für die Besuchertribünen im Plenum. Während der Sitzungswochen können hier Bürger politische Debatten im Plenum ganz nah verfolgen.

Paul-Löbe-Haus

Benannt nach dem letzten demokratischen Reichstagspräsidenten der Weimarer Republik, ist das Paul-Löbe-Haus vor allem für drei Arbeitsbereiche des Deutschen Bundestages bestimmt: die Ausschüsse, die Öffentlichkeitsarbeit und die zentrale Besucherbetreuung. Diese Funktionen sind für ein modernes Parlament lebenswichtig.

Jakob-Kaiser-Haus

Das Jakob-Kaiser-Haus, das größte Haus der Parlamentsneubauten, wurde im Januar 2002 fertiggestellt. Es dient im Wesentlichen der Unterbringung von etwa 60 Prozent der Abgeordnetenbüros, der Fraktionsstäbe und ihrer Sitzungsräume, der Arbeitsräume der Vizepräsidenten sowie der Verfügungsräume für den Bundesrat und die Bundesregierung.

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

Mit der großen Bibliothek, dem Archiv, der Parlamentsdokumentation, der Pressedokumentation und den Wissenschaftlichen Diensten ist das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus das Informations- und Dienstleistungszentrum des Parlaments. Zugleich ist mit diesem Neubau am östlichen Ufer der Spree auch das “Band des Bundes” vollendet worden. Dieses städtebauliche Symbol für die Vereinigung der einst in West und Ost geteilten Stadt verbindet das neue Parlamentsgebäude am Ostufer der Spree mit dem Paul-Löbe-Haus und dem Kanzleramt auf der Westseite.

weitere Liegenschaften

Das ehemalige Reichstagspräsidentenpalais bietet der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft sowie dem Deutschen Bundestag für repräsentative Anlässe Raum.Neben den bekannten Hauptgebäuden des Deutschen Bundestages gibt es im Parlamentsviertel noch vier weitere markante Bauten wie beispielsweise die Betriebskindertagesstätte.

 

 

Thormählen
Bild: U.Thormählen